Entstehungsgeschichte der Schule

Dojos Münsingen / Kehrsatz / Biglen

 

Die Budo Ryu Hara wurde am 1. Januar 1993 unter dem Namen Budo Ryu Münsingen von Paul Küng und Hansruedi Nyffenegger gegründet. Dies bedeutet seit vielen Jahren intensive Pflege der fernöstlichen Kampfkünste.

 

Im Gründungsjahr trainierten wir noch am Niesenweg 6, in Münsingen. In den ersten Anfängerkursen konnten wir bereits über 50 Kinder und gegen 25 Erwachsene bei uns im Dojo begrüssen. Diese grosse Nachfrage nach den japanischen Kampfkünsten führte dazu, dass wir bereits ein Jahr nach der Eröffnung in ein grösseres Trainingslokal am Erlenauweg 7 umziehen konnten. Im Frühjahr 2000 wurde dann auch dieses Lokal zu klein, so dass wir seither in einem geräumigen und wunderschönen Dojo am Erlenauweg 13 trainieren. Heute sind über 270 Schüler in unseren Trainings aktiv.

 

Infolge der grossen Nachfrage aus Belp und Umgebung sowie der freundlichen Aufnahme in der Turnhalle „Schlössli“ begannen im Herbst 1993 ebenfalls die ersten Trainings in Kehrsatz. Auch hier sind heute über 25 Kinder und Jugendliche regelmässig im Karatesport aktiv.

 

Die stetige Nachfrage führte auch dazu, dass wir unser Trainingsangebot um die Sektionen Mutter-Kind-Judo, Karate-Do und Aikido erweitern konnten. Unser aktuelles und vielseitiges Trainingsangebot finden Sie auf einer der nächsten Seiten.

 

Seit dem 1. Januar 2017 haben wir zusätzlich den Budoverein Biglen mit den Budo Disziplinen Judo und Ju-Jitsu übernommen. Es ist für alle unsere Schüler möglich, ohne zusätzliche Kosten, auch sämtliche angebotenen Trainings in Biglen zu besuchen.

 

Anfangs 1995 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH, wodurch der offizielle Name Budo Ryu Hara GmbH entstand. Heute zählen wir mit unseren vielseitig angebotenen Budo-Disziplinen und unseren bestens qualifizierten Trainern, die sich stets weiterbilden und alle über eine J & S Leiter Anerkennung verfügen zu den führenden Budoschulen im Kanton Bern. Besuchen Sie doch unverbindlich und gratis ein Probetraining und lassen Sie sich von den vielen Möglichkeiten der fernöstlichen Kampfkünsten begeistern.